Wir sind Frankfurts Informations- und Begegnungsstätte
rund um das Thema Streuobst, Apfel und Gartenbau

Wir möchten den heimischen Lebensraum Streuobstwiese in seiner Vielfalt erhalten, gestalten und erlebbar machen sowie die Apfelkultur als Element der regionalen Identität pflegen. Erfahren Sie auf diesen Seiten alles Wissenswerte über uns.

Besuchen Sie uns in unserem Streuobstzentrum am Lohrberg - wir freuen uns auf Sie!

Nähere Beschreibungen zu den einzelnen Kursen finden Sie hier.

Aktuelles ...


Die nächsten Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Herzlich willkommen im MainÄppelHaus Lohrberg, wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch!

Damit sich alle auf unserem Gelände wohlfühlen und noch viele Jahre Spaß an unserem Garten haben bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

Auf unserem Gelände stehen KEINE PARKFLÄCHEN zur Verfügung. Bitte benutzen Sie die Parkflächen auf dem Lohrberg-Parkplatz bzw. entlang des Berger Wegs. Um größere Käufe aus dem Hofladen abzuholen, können Sie gerne für die Zeit Ihres Einkaufs vor der großen Halle kurz halten.

BITTE LEINEN SIE IHRE HUNDE AUF DEM GELÄNDE AN!

Einige Obstarten können Sie bei uns nach Absprache gerne selbst pflücken. Bitte melden Sie sich dazu VORHER im Hofladen oder im Büro an. Bitte pflücken und sammeln Sie KEIN OBST EIGENMÄCHTIG und ernten Sie auch kein Gemüse aus unseren Beeten!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Rücksichtnahme!

Fledermausexkursion am Berger Südhang - mit Ulrike Balzer
Zusatztermin: 21. Mai - von 20-22 Uhr

Nachtwanderung für Familien zu den fliegenden Säugetieren

Fledermäuse sind faszinierende Lebewesen und die einzigen Säugetiere, die fliegen können. Sobald die Sonne untergegangen ist, gehen sie auf Insektenjagd. Weit mehr als tausend Mücken frisst eine Fledermaus pro Nacht. Im Frühjahr kehren einige aus ihren Winterquartieren in den Grüngürtel rund um Frankfurt zurück, denn hier haben sie eine Zuflucht mit einem reich gedeckten Tisch gefunden. Gerade die Streuobstwiesen sind ein idealer Lebensraum für verschiedene Arten.

Wer sich für die spannenden Kobolde der Nacht interessiert, sollte die Nachtwanderung zu den fliegenden Säugetieren nicht verpassen. Ulrike Balzer nimmt die Teilnehmer mit auf eine ca. 2-stündige spannende Reise in die Welt der Bergen-Enkheimer Fledermäuse.

Teilnahmegebühr: € 15,- pro Person
Treffpunkt ist an der Bushaltestelle „Riedbad“, Fritz-Schubert-Ring

Sensen und Dengeln - Theorie und Praxis
Samstag, 21. Mai, 9-13 Uhr - mit Markus Kunkel

Die alte Technik des Mähens und Dengelns mit der Handsense.

Das Mähen mit der Sense ist eine Möglichkeit, Gras zu mähen. Dabei gleitet die Sense mit gleichmäßigen Bewegungen von rechts nach links dicht über der Erde durch die Wiese. Mit dem Einsatz von Maschinen in der Landwirtschaft ist das manuelle Mähen jedoch mittlerweile zu einer fast vergessenen Technik geworden. Sie bietet aber die positive Nebenwirkung einer aktiven Arbeit an der frischen Luft und schützt dabei die Tiere, die auf der Wiese leben. 

Bevor mit dem Schnitt begonnen wird, muss das Sensenblatt gedengelt werden. Nur wenn die Schneidkante der Sense schmal und glatt ist, kann ein optimales Mähergebnis erzielt werden. Damit die Kursteilnehmer auch das fachgerechte Schärfen der Schneidkante lernen zeigen die Referenten, wie das Sensenblatt vor dem Mähen gedengelt wird. 

Bitte festes Schuhwerk, Handschuhe und ggf. eigene Sense mitbringen.
Sensen können - in begrenzter Zahl - im Kurs gekauft werden.
Teilnahmegebühr: 40,- € pro Person

Heckenkurs - Das Wesen(tliche) des Strauches
Sonntag, 22. Mai, 9-17 Uhr - mit Josef Weimer

Pflegemaßnahmen und fachgerechter Schnitt von Hecken und ihre ökologische Funktion

Hecken sind nicht nur lebendige Alternativen zum konventionellen Gartenzaun, sie erfüllen vor allem eine wichtige ökologische Funktion. Aufgrund ihrer Dichtheit ermöglichen sie einen sehr guten Sichtschutz und eine geeignete Abgrenzung des Gartengrundstücks. Gleichzeitig dienen sie dem Naturschutz, da sie vielen Tierarten einen Lebensraum bieten. Hecken können ebenso als Landschaftselement angelegt werden.

Damit eine Hecke formschön und auch gesund bleibt, muss sie regelmäßig geschnitten werden. Wer lernen möchte, wie eine Hecke fachgerecht geschnitten wird, hat bei uns die Gelegenheit dazu. Der Gartenbaulehrer Josef Weimer stellt unterschiedliche Heckentypen vor und erklärt wie man sie anlegt und pflegt.

Folgende Themen werden im Kurs behandelt:
Entwicklungsgeschichte der Hecke - Die Hecke als Landschaftselement - Ökologie der Hecke - Heckentypen und Nutzungsformen - Bewirtschaftungstypen - Das Anlegen von Hecken - Feldgehölze und Flurheckenarten - Biologie und Übersicht der wichtigsten Arten - Die Gartenhecke - Ziersträucher im Garten - Hecken- und Strauchpflege

Teilnahmegebühr: € 60,- pro Person

Miniaturgärten 
Dienstag, 24. Mai, 16-18 Uhr - mit Karin Geis

Kleine Kräutergärten aus Gewürz-, Tee- und Küchenkräuter auf kleinstem Raum anlegen.

Frische Minze, duftende Zitronenmelisse oder würzige Petersilie – Kräuter bringen Abwechslung in die Küche und schaffen zu Hause „grüne Oasen“. Auch wer selbst keinen Garten hat, muss deshalb noch lange nicht auf Kräuter aus eigener Ernte verzichten.

Mit Tipps von der Fachfrau können Kräuterfans ihren eigenen ambulanten Garten zusammenstellen, der selbst auf dem kleinsten Balkon oder auf der Fensterbank Platz hat. Welche Kräuter zusammen passen und wie sie verwendet werden, verrät Karin Geis, unsere Kräuterexpertin ihrem Kurs. Wer mehr über Gewürz-, Tee- und Küchenkräuter sowie ihre Wirkung und Anbaumöglichkeiten erfahren möchte, ist hier richtig!

Teilnahmegebühr: € 15,- pro Person

Sensen und Dengeln - Praxisorientierte Übungsstunden
Samstag, 28. Mai, 10-12 Uhr - mit Markus Kunkel

Ran an die Wiese: Mähen und wetzen.

Wir wenden unsere frisch erworbenen Kenntnisse an. Es ist zu empfehlen, den Übungskurs nach dem Theorie-und-Praxis-Kurs zu belegen.

Bitte festes Schuhwerk, Handschuhe und ggf. eigene Sense mitbringen.
Sensen können - in begrenzter Zahl - im Kurs gekauft werden.
Teilnahmegebühr: 25,- € pro Person

Fermentieren für Anfänger
Samstag, 28. Mai, 18-20 Uhr - mit Karlheinz Krug und Elke Tillmann

Sauerkraut, Kimchi & Co. selbst herstellen. 

Fermentierte Lebensmittel sind sehr gesund und haben eine positive Wirkung auf Darm und Immunsystem. Weil die Lebensmittel dabei nicht erhitzt werden, bleiben ihre Vitamine erhalten. Bevor es Tiefkühltruhen gab, ist die Ernte des Sommers oft so verarbeitet und haltbar gemacht worden. Im Kurs wird erklärt, wie diese traditionelle Methode, Lebensmittel lange haltbar zu machen, funktioniert und die gesundheitlichen Vorzüge des Fermentierens werden erklärt. Alles, was man dazu braucht, ist Gemüse, Salz und ein Gefäß. Wird das rohe Gemüse in eine Salzlake eingelegt, löst das Salz die Kohlenhydrate aus dem Pflanzengewebe und Milchsäurebakterien machen es unter Luftausschluss haltbar.

Teilnahmegebühr: € 70,-  - incl. Material - Zutaten (Gemüse etc.) und Gläser werden gestellt!

Unterstützen Sie uns mit AmazonSmile - ganz einfach beim shoppen!

AmazonSmile ist eine einfache Möglichkeit für Kunden, mit jedem Einkauf eine soziale Organisation ihrer Wahl zu unterstützen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Kunden erfahren auf der neuen Website das identische Shopping-Erlebnis, das sie von www.amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten. Der Unterschied besteht darin, dass Amazon bei einem Kundeneinkauf auf smile.amazon.de (smile.amazon.de) 0,5 % des Preises qualifizierter Käufe an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt.

Beim ersten Besuch bei smile.amazon.de werden Kunden gebeten, eine Organisation auszuwählen. Wir sind natürlich bereits registriert und mit jedem qualifizierten Einkauf bei AmazonSmile gibt Amazon dann 0,5 Prozent des Einkaufspreises an uns weiter! Wir sagen: DANKE! :) 

Mehr erfahren Sie hier: https://smile.amazon.de/ch/45-255-92300

Startschuss für Regionales Streuobstzentrum
Regionalverband und MainÄppelHaus Lohrberg vereinbaren langfristige Zusammenarbeit

Ein historischer Tag für Streuobstwiesen in der Region: Um den Erhalt und die Pflege der besonders artenreichen Streuobstwiesen in der Region weiter zu stärken, gründet der Regionalverband FrankfurtRheinMain zusammen mit dem Frankfurter MainÄppelHaus Lohrberg GmbH und Streuobstzentrum e.V.(MÄH) das „Regionale Streuobstzentrum“ für die Region Südhessen.

Der offizielle Auftakt fand an einem äußerst passenden Ort statt: Unter einem kürbisgroßen roten Apfel, der symbolträchtig am Baum vor dem MainÄppelHaus baumelt, unterzeichneten Rouven Kötter, Erster Beigeordneter des Regionalverbandes und MÄH-Vorsitzender Gerhard Weinrich einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

... lesen Sie hier weiter.....

Gutscheine für Hofladen / Äppel-Bistro und Veranstaltungen oder Kurse

Gutscheine erhalten Sie bei uns wahlweise für unseren Hofladen, der mit all seinen leckeren Spezialitäten rund um den Apfel eine breite Palette von Bio-Produkten bereit hält, das Äppel-Bistro mit hessischen Leckereien und hausgekeltertem Äppelwoi oder eine unserer zahlreichen Veranstaltungen wie Kinderkurse (umweltpädagogische Themenkurse), Schnittkurse, Exkursionen uvm.

Gutscheine in jeder gewünschten Höhe erhalten Sie bei uns jederzeit im Hofladen, per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Zusendung per Post nach Vorabüberweisung) oder eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter 069-28606103 hinterlassen. 

Unterstützen Sie uns mit gooding

Die Internet-Plattform www.gooding.de ermöglicht es jedem, unseren Verein durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten!

Angeschlossen sind mehr als 1.000 Online-Shops wie Amazon, Ebay, HRS, Bahn oder Zalando. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Prämie, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes. Sie selbst bezahlen dabei nicht mehr, die Prämie wird durch die Unternehmen gezahlt.

Gooding selbst finanziert sich durch einen freiwilligen Anteil der Prämie. Man muss sich als Nutzer nicht registrieren und keine Daten über sich preisgeben. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Online Einkäufe über Gooding machen und unseren Verein dabei auswählen!

Mehr Informationen zu gooding und wie es geht, erfahren sie auf www.gooding.de

🍏🍏🍏 WIR BRAUCHEN EUCH !!! 🍏🍏🍏

Eure Eltern, Großeltern, Freunde oder Bekannten haben eine Streuobstwiese am Berger Hang, können sich aber nicht darum kümmern, evtl. verfällt sogar das Obst?

In unserem Projekt 'Pflege gegen Nutzung' haben wir viele Interessenten/Familien, die sich gern um eine Wiese kümmern würden. Die Wiesen werden mit unserer Unterstützung fit gemacht für die Tierwelt, die Artenvielfalt wird wieder hergestellt, der Pfleger erhält das Obst.

Helft uns dabei, die zumeist älteren Besitzer der Streuobstwiesen in unserer Umgebung zu finden und das Wiesenglück in gute Hände zu legen!

Meldet euch unter (069) 28606103 oder schreibt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Danke !!!